Glücksorte Wiesbaden

Welche Therme heute?

Einsame Spaziergänge am Steilufer von Stohl

Egal in welcher Therme, in Wiesbaden lässt es sich gut baden. Wie zu Kaisers Zeiten mit Jugendstildekor an den Wänden und dem Charme einer historischen Badeanstalt kann man in der Kaiser-Friedrich-Therme entspannen. Das Haus wurde 1913 fertiggestellt und spätestens, wenn man die Badeempfehlungen an der Kasse erklärt bekommt, wird klar, dass es sich nicht um das übliche Spaßbad handelt. Das Bad ist ein Schmuckstück mit Keramik und Fresken aus dem späten Jugendstil, und zumindest einmal sollte man es gesehen haben, wenn nicht zum Baden, dann bei einer der Führungen, die außerhalb der Öffnungszeiten regelmäßig angeboten werden. Kinder sind nicht zugelassen, denn das Bad ist komplett textilfrei. Es gibt verschiedene Dampfbäder, und das Herzstück ist die historische Schwimmhalle, doch Obacht beim Eintauchen
ins Becken, denn das Wasser hat nur 22 Grad und ist nicht wirklich zum Planschen gedacht. Es dient der sanften Abkühlung nach den wärmenden Anwendungen. Der schonende Wechsel von warm zu kalt wird als besonders gesund für die Gelenke empfohlen. Um den modernen Wellness-Anforderungen gerecht zu werden, wurden im Rahmen der Sanierung auch eine Finnische Sauna und Whirpools eingebaut. Doch das ursprüngliche Badeerlebnis nach den Baderegeln ist ein sehr besonderes. Wann sonst hat man einmal Gelegenheit, ein Tepidarium, Frigidarium oder Sudatorim auszuprobieren. Eher für Familien und Kinder geeignet ist das Thermalbad im Aukamm. Auf etwa 4.400 Quadratmetern Fläche breitet sich das moderne Wellness-Paradies aus, und neben einem großzügigen Saunabereich, kann man in verschiedenen Thermalbecken bei einer angenehmen Wassertemperatur von zirka 32 Grad Celsius schwimmen. Gerade im Winter ist es eine Attraktion, im warmen Wasser vom Innenbecken nach draußen zu schwimmen und sich vielleicht ein paar Schneeflocken auf die Nase fallen zu lassen. Doch auch in den Sommermonaten ist das Thermalbad sehr beliebt, und Aktivitäten wie Aqua-Jogging oder Kinderschwimmen werden angeboten.


  • Kaiser-Friedrich-Therme, Langgasse 38–40, 65183 Wiesbaden, Tel. (06 11) 31 70 60
  • ÖPNV: Bus 1 und 8, Haltestelle Webergasse

  • Thermalbad im Aukamm, Leibnizstraße 7, 65191 Wiesbaden, Tel. (06 11) 31 70 96
  • ÖPNV: Bus 18, Haltestelle Thermalbad


Fahr hin und werd glücklich!

Weitere 79 Glücksorte in Wiesbaden findest Du im gleichnamigen Buch, das du in jeder Buchhandlung, im Onlineshop deines Vertrauens oder direkt bei uns kaufen kannst.

Beitragsbild © Bärbel Klein