Glücksorte München

Streichelei für Hund und Herz

Das Café „Gartensalon“

Lust auf eine Gartenparty mitten in der Stadt? Auf zusammengewürfelten Klappstühlen, unter Girlanden von bunten Glühbirnen? Wer später kommt, setzt sich auf einen herumliegenden Baumstamm oder mit auf die Bierbank des Nachbarn. Auf kleinen Tischen stehen Vasen mit Wiesenblumen und Omas Zuckerdosen. Es gibt nur Selbstgemachtes: Zitronen-Tarte, Johannisbeer-Käsekuchen, grüne Bowle mit Gurken, Minze und Limetten, Salate mit Belugalinsen, Quiches und Sauerkirsch-Marmelade – alles querbeet, alles mit Liebe gemacht. So genießt man das als Gast im „Gartensalon“.

In der Amalienpassage hinter der Ludwig-Maximilians-Universität liegt ein verwunschener Innenhof, eigentlich gar nicht schön, wenn das kunterbunte Café nicht wäre. Mehr als hundert Blumentöpfe überstrahlen die Betonwelt – zum Teil haben sie die Gäste mitgebracht. In silbernen Dosen wachsen Gänseblümchen. Die Stimmung ist leger; viele Studenten genießen hier ihre Lernpausen und stecken sich für den Rückweg ein paar essbare Kindheitserinnerungen ein: Erdbeer-Brausebälle, Gelee-Tausendfüßler, Schaumgummi-Salamander. Vegetarier und Veganer freuen sich über täglich wechselnde Mittagsgerichte – aber nicht nur sie. Denn was da angeboten wird, schmeckt so köstlich, dass Würstl & Co. dagegen langweilig wären.

Auch drinnen dominiert selbst an tristen Tagen die Farbe. Die Tulpen-Tapete haben die Inhaberinnen Ines Stöhl und Susi Pirklbauer in Erinnerung an Holland angebracht. Dort haben sie 2009 erfahren, dass der Laden frei wird. Auf antiken Sesseln sammeln sich Stapel von Zeitungen und Zeitschriften. Sogar kleine Kunstgegenstände werden zum Kauf angeboten. So bekommen Besucher selbst im matschigen Herbst und Winter gute Laune. Dann gibt’s deftigen Eintopf und Thaisuppe. Und der französische Schokoladenkuchen wird zu jeder Jahreszeit auf Flohmarkt-Geschirr mit Goldrand serviert, ebenso der kalte Hund. Apropos: Karla, der Mops des Hauses, freut sich immer über Streicheleinheiten.


  • Café „Gartensalon“, Türkenstraße 90 (Amalienpassage), 80799 München, Stadtviertel Maxvorstadt
  • www.gartensalon.net und www.cafe-marais.de
  • ÖPNV: U3, 6, Haltestelle Universität, Bus 153, 154, Haltestelle Türkenstraße, Tram 27, 28, Haltestelle Schellingstraße


Fahr hin und werd glücklich!

Weitere 79 Glücksorte in München findest Du im gleichnamigen Buch, das du in jeder Buchhandlung, im Onlineshop deines Vertrauens oder direkt bei uns kaufen kannst.

Beitragsbild © Stefanie Gentner