Glücksorte Karlsruhe

In watteweichen Wärmewolken

Das Sonnenbad am Rheinhafen

In der Sonne selbst kann man nie baden, man würde verglühen. Im Sonnenbad hingegen kann man fast ganzjährig draußen schwimmen. Wenngleich es zu Beginn (1915) als Militär-Schwimmschule genutzt werden sollte, braucht es heute keinen besonderen Drill, hier einzutauchen. Das Bad liegt am Ende des Rheinhafens neben dem Heizwerk, das hier sein Gutes tut. Denn durch seine Abwärme schafft es die beste Voraussetzung für das Badevergnügen der besonderen Art. Das Sonnenbad ist ein Bad für Menschen, die Frischluftfanatiker und Vielschwimmer gleichermaßen sind. Eine Art, die gar nicht so selten scheint – nicht umsonst hat das Sonnenbad den Freundeskreis. Auch nicht umsonst ist die Wärme des Beckens – 25 bis 28 °C –, es wird in der Vorsaison ein geringer Heizkostenzuschlag erhoben. Wem es beim Schwimmen trotzdem nicht warm genug wird, der kann die beiden Saunakabinen auf dem Dachgarten nutzen, die dem Freundeskreis zu verdanken sind. Neben Massagepilz und Freiluftschach, wie man es auch von anderen Schwimmbädern kennt, gibt es hier das zusätzliche Angebot einer Kinderbetreuung.

Nicht nur die in ganz Deutschland einmaligen Freibadöffnungszeiten über alle Jahreszeiten hinweg machen das Sonnenbad besonders: Man sollte mindestens einmal bei der Eröffnung dabei gewesen sein. Sehen, wie Frauen in Badeanzug oder Bikini und Männer in Badehose bei Außentemperaturen kaum über null Grad freudestrahlend der noch fehlenden Sonne trotzen, die es im Februar noch nicht schafft, ausreichend zu wärmen. Erleben, wie es sich anfühlt, wenn der Startschuss fällt und man von der Stelle aus hineinspringen darf, an der das Schild steht „Springen verboten“! „Wie in watteweiche Wolken eintauchen“, sagen die einen, „Ich mach das, um fit zu bleiben“ oder „Ich bin Beamter, ich muss mich bewegen“ die anderen. Wer hier vor den Journalisten, die trotz Mütze und Schal zitternd am Rand stehen, hineinspringt, der nimmt dann sicher auch am Zwölf-Stunden-Schwimmen für einen guten Zweck teil, eine weitere Attraktion, die Tradition hat wie das Bad selbst.


  • Sonnenbad, Am Sonnenbad 3, 76189 Karlsruhe-Mühlburg, Tel. (07 21) 1 33 52 30
  • www.ka-baeder.de
  • ÖPNV: Straßenbahn 5, Haltestelle Rheinhafen


Fahr hin und werd glücklich!

Weitere 79 Glücksorte in Karlsruhe findest Du im gleichnamigen Buch, das du in jeder Buchhandlung, im Onlineshop deines Vertrauens oder direkt bei uns kaufen kannst.

Beitragsbild © Klaus Eppele