Flensburg Glücksorte

Glücksorte in und um Flensburg

Eine Ostseebrise Glück!

Wo liegt Deutschlands nördlichste Fischbude? Wer wandelt auf dem Gendarmenpfad? Und was bedeutet eigentlich Haithabu? Eingebettet zwischen Ostsee und Dänemark lockt die wunderschöne Fördestadt Flensburg mit Glücksorten hinter jeder Wegbiegung. Ob karibisches Flair bei der Rumregatta, uriges Dorfleben in Langballig oder eine spanische Nacht auf dem Nordermarkt. Das Buch nimmt den Leser mit auf eine Glücksreise bis nach Kappeln und Schleswig sowie über die Grenze nach Dänemark.

Ein Buch für echte Glückskinder!


Glücksorte in und um Flensburg
von Sörensen/Siedhoff
168 Seiten, Klappenbroschur
ISBN 978-3-7700-2152-9
14,99 € inkl. MwSt.

Unsere Glücksorte findest Du beim netten Buchhändler um die Ecke, in Deinem liebsten Onlineshop und natürlich direkt bei uns.


Glück, das [ɡlʏk]; Genitiv: des Glück[e]s, Plural: die Glücke (selten); angenehme und freudige Gemütsverfassung, in der man sich befindet, wenn man in den Besitz oder Genuss von etwas kommt, was man sich gewünscht hat; Zustand der inneren Befriedigung und Hochstimmung.

Ort, der [ɔʁt]; Genitiv: des Ort[e]s, Plural: die Orte; lokalisierbarer, oft auch im Hinblick auf seine Beschaffenheit bestimmbarer Platz an dem sich jemand, etwas befindet, an dem etwas geschehen ist oder soll.

Flensburg [ˈflɛnsbʊʁk]; Genitiv: Flensburgs, kein Plural; Fördestadt und nördlichste kreisfreie Stadt Deutschlands, berühmt für plöppendes Bier und mahnende Punkte; lebenswert durch Spaßolympiade und dänischen Grenzverkehr.

Beitragsbild © Sven Sörensen