Bonn Glücksorte

Glücksorte in Bonn

Ode an die Freude!

Bonn ist ein Verwandlungswunder: Hauptstadt, Bundesstadt, UN-Stadt, Studentenstadt – und sie steckt voller Glücksorte. 80 davon hat Ursula Kollritsch gefunden. Hier kann man der Kunst aufs Dach steigen, übers Wasser schweben, in einer Telefonzelle lesen, mit der Wäscheprinzessin Karneval feiern oder im Knusperhäuschen einfach mal abwarten und Tee trinken. Und wer Beethovens Geburtshaus besucht und seine berauschende Musik im Ohr hat, schwebt auf den Klängen des Glücks.

Ein Buch für echte Glückskinder!


Glücksorte in Bonn
von Ursula Kollritsch
168 Seiten, Klappenbroschur
ISBN 978-3-7700-2142-0
14,99 € inkl. MwSt.

Unsere Glücksorte findest Du beim netten Buchhändler um die Ecke, in Deinem liebsten Onlineshop und natürlich direkt bei uns.


Glück, das [ɡlʏk]; Genitiv: des Glück[e]s, Plural: die Glücke (selten); angenehme und freudige Gemütsverfassung, in der man sich befindet, wenn man in den Besitz oder Genuss von etwas kommt, was man sich gewünscht hat; Zustand der inneren Befriedigung und Hochstimmung.

Ort, der [ɔʁt]; Genitiv: des Ort[e]s, Plural: die Orte; lokalisierbarer, oft auch im Hinblick auf seine Beschaffenheit bestimmbarer Platz an dem sich jemand, etwas befindet, an dem etwas geschehen ist oder soll.

Bonn [bɔn]; Genitiv: Bonns, kein Plural; einzige Bundesstadt Deutschlands; ihr berühmtester Sohn ist Ludwig van Beethoven; hier spricht und trinkt man Bönnsch; Lebensfreude, Weltoffenheit und rheinische Gemütlichkeit werden ganz großgeschrieben; die Bonner lieben ihre zahlreichen Glücksorte direkt am Rhein.

Beitragsbild © Michèle Lichte